Alte Geschichte
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studium im Ausland mit ERASMUS+

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Auslandsstudium! Die Alte Geschichte bietet Ihnen die Möglichkeit, über ERASMUS+ an unsere Partneruniversitäten im Ausland zu gehen.

ERASMUS+ ist das Förderprogramm für den Austausch mit innereruropäischen Partneruniversitäten. Die Abteilung für Alte Geschichte bietet derzeit Kooperationen mit Hochschulen in Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz, Tschechien, der Türkei und Großbritannien an.

ERASMUS+ bedeutet für Sie: Befreiung von Studiengebühren an der Wunschuniversität, Hilfe bei allen akademischen und administrativen Angelegenheiten, Begleitung vor und während des Auslandsaufenthaltes, sowie abhängig vom Zielland eine Mobilitätspauschale von ca. 240 bis 360 Euro im Monat.

Studienorte und Voraussetzungen

Ein Studienschwerpunkt in der Alten Geschichte ist erwünscht, aber nur für wenige Kooperationen erforderlich: An alle Studierenden der Geschichte richten sich die Studienangebote an der Alma mater studiorum in Bologna (Italien), an der İstanbul Üniversitesi (Türkei), Karls-Universität in Prag (Tschechien) und an der University of Exeter (England).

Einen Studienschwerpunkt in der Alten Geschichte sollten Sie haben, wenn Sie sich für einen Aufenthalt an der Universität Basel (Schweiz), Universität Wien (Österreich), an der Universität Bordeaux (Frankreich) oder an der University of Durham (England) bewerben möchten.

Studierende mit einem Studienschwerpunkt in der Alten Geschichte können sich in der Regel auch für alle anderen Partneruniversitäten des Historischen Seminars bewerben; für sie können aber auch die Angebote zum Auslandsstudium des Instituts für Klassische Archäologie, des Instituts für Assyriologie und Hethitologie oder anderer altertumswissenschaftlicher Fächer von Interesse sein.

Bewerbung

Die Koordinatorinnen und Koordinatoren im Rahmen von ERASMUS+ am Historischen Seminar haben sich auf ein ähnliches Bewerbungsverfahren geeinigt.

Ein Gutachten einer Dozentin oder eines Dozenten ist in der Alten Geschichte nicht zwingend erforderlich. Ihre Bewerbung sollte jedoch ein jeweils auf die Wunschuniversität – auch bei Priorität 2 bis 4! – zielendes Anschreiben enthalten. Dieses Motivationsschreiben (ca. 1 DIN A4-Seite) sollte mit vorwiegend akademischen Gründen (z.B. Studien- und Forschungsschwerpunkte an der Gastuniversität) die Motivation für die Bewerbung darlegen.

Studierende können mehrmals an dem Programm ERASMUS+ teilnehmen, und zwar sowohl mit Studienaufenthalten als auch mit Praktika im Ausland: Pro Studienabschnitt (Bachelor, Master, Promotionsstudium) können Studierende mit ERASMUS+ für je 12 Monate ins Ausland gehen, und diese 12 Monate dürfen sie auch auf Aufenthalte in unterschiedlichen Ländern verteilen:

  • Ein ERASMUS-Studium muss mindestens drei und darf höchstens 12 Monate betragen: Ein/e Studierende/r könnte z.B. das Wintersemester in Frankreich und das Sommersemester in Spanien verbringen.
  • Bei einem ERASMUS-Praktikum werden Praktika von Studierenden und Absolventen bis 12 Monate nach Studienabschluss gefördert und zwar sowohl freiwillige als auch Pflichtpraktika. Die Dauer des geförderten Praktikums liegt bei immatrikulierten Studierenden zwischen 3 und 12 Monaten, bei Absolventen zwischen 2 und 12 Monaten.
  • Die Angebote von ERASMUS-Studium und ERASMUS-Praktikum sind kombinierbar – ein Beispiel:
    Nach einem akademischen Jahr in Großbritannien (Oktober bis Juni des darauffolgenden Jahres) kann ein/e Studierende/r noch ein dreimonatiges Praktikum in Italien machen.

Bewerbungsschluss ist jeweils der 31.1. für das im darauf folgenden September beginnende akademische Jahr.

Kontakt

Dr. Denise Reitzenstein
Historicum, Raum K324
Tel.: +49 (0) 89 / 2180 - 2385
Denise.Reitzenstein@lrz.uni-muenchen.de