Alte Geschichte
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Dr. Weiershäuser

Dr. Frauke Weiershäuser

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Drittmittel)
der Alexander von Humboldt-Professur für die
Alte Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens

Kontakt

Postanschrift:
Historisches Seminar der LMU
Alte Geschichte
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Besucheranschrift: Historicum, Schellingstr. 12, Raum K209

Telefon: +49 (0) 89 / 2180 - 5551

Curriculum Vitae

  • WS 1990/91–WS 1997/98: Studium der Fächer Geschichte mit Schwerpunkt Alte Geschichte (Hauptfach), Altorientalistik und Russische Literatur (Nebenfächer) an der Universität Hamburg mit Abschluß Magistra Artium (3/1998)
  • 4/1998–12/1999: Aufbaustudium im Fach Assyriologie an der Universität Leiden (NL)
  • 1/2000–6/2004: Promotionsstudium an der Universität Göttingen
  • 6/2004 Promotion in Göttingen. Titel der Arbeit: Die königlichen Frauen der mesopotamischen Kulturen des 3. Jahrtausends v. Chr.: Ebla, Akkadzeit, Ur III-Zeit
  • 2/2004–9/2007: wissenschaftliche Mitarbeiterin am DFG-Projekt „Digitale Keilschriftbibliothek Lexikalischer Listen aus Assur“ in Göttingen unter der Leitung von Prof. Dr. B. Groneberg
  • 11/2007–12/2008: wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projekts „Edition literarischer Keilschrifttexte aus Assur“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften unter Leitung von Prof. Dr. S. M. Maul
  • 2/2009–6/2013: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orients, Assyriologie, Universität Heidelberg; DFG-Projekte „Edition der unveröffentlichten lexikalischen Keilschrifttexte aus Assur, die sich im Vorderasiatischen Museum zu Berlin befinden“ (5/2009–4/2012) und „Edition verstreuter lexikalischer Keilschrifttexte aus Assur“ (5/2012–6/2013)
  • 6–9/2013: wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projekts „Edition literarischer Keilschrifttexte aus Assur“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • 10/2013-9/2016: wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Institut für Assyriologie und Hethitologie der LMU; DFG-Projekt „Das Erra-Epos und seine Stellung in der akkadischen Literatur“ (Arbeitstitel)
  • seit 11/2016: wissenschaftliche Mitarbeiterin der Humboldt-Professur für die Alte Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens