Alte Geschichte
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschungsprojekte am Lehrstuhl

  • Das Peshdar Plain Project: Die Erforschung einer Grenzmark des Assyrischen Reichs zum Iran

    Die Peshdar-Ebene befindet sich in der Autonomen Kurdischen Region des Iraks, direkt an der Grenze zum Iran. Unsere dortige Forschung wirft neues Licht auf eine bisher wenig untersuchte Grenzregion des Assyrischen Reiches, insbesondere auf die Grenzmark des Palastherolds an der Grenze zum Königreich Mannea. mehr

  • Der Alte Orient im Kontext der Athenischen Demokratie (Dr. C. Horst)

    Ausgehend von der Kulturtransferforschung, die bereits vielfältige Interaktionen zwischen dem Alten Orient und Griechenland in den Bereichen Religion, Literatur und Mythos sichtbar gemacht hat, versucht dieses Projekt der Frage nachzugehen, ob es zwischen Ost und West auch einen Austausch politischer Ideen gab, der für die Entstehung der Athenischen Demokratie relevant gewesen ist. mehr

  • Die Publikation der Ausgrabungsergebnisse in Tell Sheikh Hamad, Dur-Katlimmu

    L90-188

    In Tell Sheikh Hamad/Dur-Katlimmu wurde unter Leitung von Prof. Dr. Hartmut Kühne, FU Berlin, im Jahr 1978 ein modernes Langfristvorhaben initiiert. Wegen des in Syrien ausgebrochenen Bürgerkrieges mussten die Arbeiten vor Ort in Syrien 2010 eingestellt werden und das Projekt endete 2013.
    Im Rahmen der Forschungsvorhaben der Alexander-von-Humboldt Professur für die Alte Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens werden hierzu von PD Dr. Janoscha Kreppner zwei Publikationsprojekte vorangetrieben. mehr

  • Die Munich Open-access Cuneiform Corpus Initiative (MOCCI)

    jamie_forschung_a

    Ein Kernziel des neu geschaffenen Lehrstuhls für die Alte Geschichte des Nahen und Mittleren Ostens ist die Schaffung leicht zugänglicher Datenbanken von historischen Quellen. Dabei steht besonders die Verbreitung, Erleichterung und Förderung der aktiven Verwendung und des Verständnisses von offiziellen Inschriften und Archivtexten aus dem antiken Nahen und Mittleren Osten im Vordergrund. mehr

  • Rechtsnormen und Rechtspraktiken im kleinasiatisch-nordsyrischen Kulturraum von der Spätbronzezeit bis zum Beginn des Hellenismus

    Gegenstand des Projektes sind Rechtsnormen und Rechtspraktiken in unterschiedlichen Gesellschaften des kleinasiatischen und nordsyrischen Kulturraumes des 2. und 1. Jts. v. Chr. Der Fokus liegt auf der keilschriftlichen Überlieferung des hethitischen Reiches und den epichorischen Inschriften aus Lykien aus der klassischen Zeit. Thematisch stehen rechtliche Verfahren zur Geltendmachung von Ansprüchen, die Sanktionierung rechtswidrigen Handelns sowie die zuständigen Institutionen im Zentrum. mehr

  • Siedlungsgeschichte und Landschaftsrekonstruktion im nordwestlichen Nildelta (Ägypten)

    Dieses Forschungsprojekt wurde von Stephan J. Seidlmayr und Robert Schiestl unter der Schirmherrschaft des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) Kairo und in Zusammenarbeit mit dem ägyptischen Antikendienst ins Leben gerufen. Es untersucht einen Teil des nordwestlichen Nildeltas. Bisher sind die tiefliegenden Randgebiete des nördlichen Deltas von Archäologen kaum besucht, geschweige denn wissenschaftlich erforscht worden. Dieser Survey stellt die erste systematische Studie der Region dar. mehr